Jetzt mitmachen!

Machen Sie Ihre Verantwortung sichtbar und
zeichnen Sie Ihre nachhaltigen Produkte aus.

Nachhaltigkeit zahlt sich aus

Umfragen belegen: Drei Viertel der Verbraucher*innen legen Wert auf nachhaltige Kleidung. Sie sind der Meinung, dass die Hersteller dafür sorgen müssen, dass Textilien sozial und ökologisch nachhaltig hergestellt werden. Fast genauso viele wären bereit, mehr für Mode auszugeben, wenn die Beschäftigten in den Lieferketten gerechte Löhne erhielten.

Viele Unternehmen zeigen schon heute: Nachhaltige Textilien sind möglich. Mit dem Grünen Knopf können Verbraucher*innen diese erkennen.

Informieren Sie sich zum Grünen Knopf

Die Infoveranstaltung "Grüner Knopf 2.0 für interessierte Unternehmen" richtet sich an noch nicht lizenzierte Unternehmen und bietet Informationen zum Lizenzierungsprozess. In der Grüner-Knopf-Fragestunde haben auch bereits lizenzierte Unternehmen die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen und sich mit unserem Team auszutauschen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen!

Grüner Knopf 2.0 für interessierte Unternehmen

Sie interessieren sich dafür, wie auch Sie Ihr verantwortungsvolles Handeln zertifizieren lassen können? Sie möchten Ihre Nachhaltigkeit am Textilprodukt kennzeichnen?
In unserem kostenlosen und unverbindlichen Webinar möchten wir Ihnen einen Überblick geben, wie der Grüne-Knopf-Standard die Anforderungen an die nachhaltige Herstellung von Produkten mit Anforderungen an unternehmerische Sorgfaltsprozesse kombiniert. Neugierig? 

Wann: Jeden ersten Donnerstag im Monat | 11 - 12 Uhr (CET)
Wo: Online (GoToWebinar)

ZUR ANMELDUNG

Grüner-Knopf-Fragestunde

Sie interessieren sich für den Grüner-Knopf-Standard 2.0 und möchten wissen, was Ihre nächsten Handlungsschritte zum Zertifizierungsaudit sind? Oder Sie haben Fragen zur Umsetzung der Anforderungen?

Melden Sie sich zu unserer offenen Grüner-Knopf-Fragestunde an. 

Wann: Donnerstags in geraden Kalenderwochen | 09:30 Uhr (CET)
Wo: Online (Microsoft Teams)

 

ZUR ANMELDUNG

Machen Sie mit!

Gestalten Sie mit uns Textillieferketten nachhaltiger

Der Grüne Knopf ist ein globales Siegel. Sie können den Grünen Knopf in Deutschland und in anderen Ländern verwenden. Auch Unternehmen aus dem Ausland dürfen den Grünen Knopf beantragen. Das ist wichtig, denn viele Unternehmen sind international aufgestellt.

Der Grüne Knopf richtet sich an alle Unternehmen, die Textilwaren herstellen und/oder vertreiben. 

Seit August 2022 ist mit dem Grünen Knopf 2.0 eine noch anspruchsvollere Standardversion auf dem Markt. Neue Unternehmen können sich nur nach dem neuen Standard prüfen lassen. Für die Anforderungen an den Produktionsschritt Rohstoffgewinnung gilt eine Übergangsphase bis zum 31.07.2026.

Die Prüfung ist effizient und so unbürokratisch wie möglich

Unternehmen können auf bereits erbrachte Nachweise, wie anerkannte Produktsiegel, oder auf Vorarbeiten im Textilbündnis zurückgreifen. Das vermeidet Doppelarbeit.

Der Grüne Knopf gilt für fast alle Textilien, auch aus Synthetikfasern. Welche Fasern konkret anerkannt werden, finden Sie hier. Statten Sie Ihre Bekleidung, textilen Mode-Accessoires, Heimtextilien, Matratzen, Bettwaren, Rucksäcke u.v.m. mit dem Grünen Knopf aus und setzen Sie ein Zeichen für Verantwortung!

Informationspaket für Unternehmen 2.0

Sie befinden sich bereits im Lizenzierungsprozess? Dann finden Sie weitere Dokumente, wie einen Leitfaden mit hilfreichen Beispielen zur Umsetzung der Anforderungen im Onlineportal. Loggen Sie sich dazu oben rechts im Portal ein.

Sie wollen sich auf den Weg machen? In einem umfassenden Informationspaket haben wir alle relevanten Details rund um das Siegel, die Anforderungen, unsere Kommunikationsmaßnahmen sowie die Kosten zusammengestellt.

Und so geht's

DAS ANTRAGSVERFAHREN ZUM GRÜNEN KNOPF

1. Information und Antragsstellung

Vergabestelle

Ihr Unternehmen stellt eine Anfrage bei der Vergabestelle. Die Vergabestelle stellt Ihnen Informationsunterlagen zur Verfügung und beantwortet Ihre Fragen rund um den Zertifizierungsprozess. Anschließend reicht Ihr Unternehmen einen Antrag zur Zertifizierung ein. Dieser wird von der Vergabestelle auf Antragsberechtigung geprüft.

2. Beratungsgespräch

Geschäftsstelle

Nach positiver Prüfung Ihres Antrages erfolgt ein unverbindliches und vertrauliches Beratungsgespräch durch die Geschäftsstelle des Grünen Knopfs. Dieses dient Ihrer Vorbereitung auf das Audit, das durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle durchgeführt wird.

3. Zertifizierungsaudit

Zertifizierungsstelle

Im Anschluss an das Beratungsgespräch bereiten Sie sich mit Hilfe umfangreicher Dokumente auf das Audit vor und vereinbaren anschließend einen Audittermin mit einer der für den Grünen Knopf zugelassenen Zertifizierungsstellen. Mit der Zertifizierungsstelle schließen Sie einen Vertrag zur Durchführung des Audits. Die Zertifizierungsstelle kontrolliert die Erfüllung der Anforderungen an unternehmerischen Sorgfaltsprozesse sowie das Vorliegen anerkannter Siegel zur Erfüllung der Anforderungen an die Produktionsprozesse. Bei bestandenem Audit wird ein Zertifikat erstellt.

Aktuelle Zertifizierungsstellen sind: Din Certco, Control Union, Hohenstein, TüV Nord und PFI Germany (letztere nur bis 31.07.2024).

4. Lizenzierung

Vergabestelle

Nach Erhalt der Zertifizierungsurkunde schließt Ihr Unternehmen einen Lizenzvertrag mit der Vergabestelle. Während der Laufzeit des Lizenzvertrages (3 Jahre) berechtigt dieser Ihr Unternehmen, die entsprechenden Produkte mit dem Grünen Knopf zu kennzeichnen. Details zur Kennzeichnung und Werbung findet Ihr Unternehmen im Logo Manual zum Grünen Knopf.

Jetzt Antrag stellen

Gern geben wir Ihnen noch detailliertere Informationen zu Strukturen, Prozessen und Kriterien des Grünen Knopfs und begleiten Sie beim Anmeldeprozess.

HIER GEHT´S LANG!